Kindervelo + Jugendvelo

32 von 32 Produkte

Wählen Sie Ihre Filiale!

Wählen Sie jetzt Ihre nächstgelegene Filiale für die kostenlose Abholung aus.

Produktverfügbarkeit direkt sehen

Verfügbare Produkte innerhalb 2 Stunden abholbereit

Über 80 Bau+Hobby Filialen in der Schweiz

4 Wochen Rückgaberecht

Min. 2 Jahre Garantie

Filiale auswählen

Kindervelo online kaufen – machen Sie Ihrem Kind eine Freude

Zu welchem Anlass Sie Ihrem Kind ein Kindervelo oder Jugendvelo schenken möchten, spielt keine Rolle. Die Kleinen werden mit Sicherheit glänzende Augen bei dem Anblick ihres neuen Kinderfahrrads bekommen. Denn ein Kindervelo bedeutet nicht nur jede Menge Spielspass und Abenteuer, sondern auch ein ganzes Stück Selbstständigkeit, auf die Kinder jeden Alters meist sehr stolz sind.

Im Onlineshop von Coop Bau+Hobby kaufen Sie genau das Velo, das perfekt auf die Bedürfnisse Ihres Kindes abgestimmt ist: Wir bieten Kinderfahrräder in verschiedenen Designs, mit unterschiedlicher Ausstattung und in unterschiedlichen Grössen an.

Die richtige Grösse für das Kindervelo auswählen

Wenn Sie ein Kinderfahrrad online erwerben, sind einige Überlegungen vor dem Kauf anzustellen, damit das Kindervelo oder Jugendfahrrad ein sicherer Begleiter für Ihr Kind ist.

Zunächst einmal muss bei der Auswahl des passenden Kindervelos die richtige Grösse ausgewählt werden. Natürlich ist die nicht nur vom Alter, sondern vor allem von der Körpergrösse Ihres Kindes abhängig. Diese bestimmt wesentlich die Rahmengrösse und den Raddurchmesser für das Kindervelo:

Körpergrösse

Radgrösse in Zoll

Alter

Bis 80 cm

Lauflernrad

<2 Jahre

80–100 cm

12"/14"

2–4 Jahre

100–110 cm

16"

3–6 Jahre

110–120 cm

18"

4–7 Jahre

120–130 cm

20"

6-8 Jahre

130–150 cm

24"

8–13 Jahre

Alle oben genannten Angaben gelten nur als Richtwerte.

Wenn Ihr Kind auf dem Velo sitzt, sollten beide Füsse noch bequem den Boden erreichen können. Ist das Kind noch sehr klein, sollte es im Idealfall mit beiden Füssen komplett den Boden berühren können. Ähnliches gilt für den Lenker: Hier muss das Kind ohne Anstrengung die Griffe erreichen und den Lenker bewegen können. Beim Fahren sollten sowohl die Beine als auch die Arme leicht gebeugt bleiben. Ist das nicht möglich, sollten Sie eine kleinere Rahmengrösse wählen.

Die passende Fahrradgrösse erlaubt Ihrem Kind nicht nur, das Velo sicher zu bewegen, sondern erhöht auch wesentlich den Fahrspass und die Manövrierfähigkeit. Möglichst präzise einstellbare Sattel- und Lenkerhöhen erlauben es ausserdem, dass Sie die Sitzposition individuell zur Körpergrösse Ihres Kindes einstellen können.

Stützräder & Co.

Gerade für Kinder, die Fahranfänger auf dem Velo sind, können Modelle mit Stützrädern ein Gefühl von Sicherheit bieten. Beachten Sie jedoch, dass das Fahren mit Stützrädern kein ausreichendes Gleichgewichtstraining auf dem Fahrrad bietet. Vielmehr nehmen die Hilfsräder die Chance, richtiges Lenken, Kurvenfahren und Bremsen zu üben. Soll Ihr Kind später auf einem Kindervelo ohne Stützräder fahren, muss es das Radfahren daher in geschützten Fahrbereichen neu lernen.

Für kleine Radfahrer ohne Fahrerfahrung eignen sich deshalb als Einstiegsmodelle Laufräder ideal. Velos mit Stützrädern oder auch Modelle mit Stützrädern und Lenkstange können aber für erste längere gemeinsame Fahrradausflüge eine gute Option sein.

Sicherheit geht vor beim Kinder- und Jugendfahrrad

Natürlich ist bei der Anschaffung eines neuen Kindervelos der Fahrspass ein wichtiger Aspekt. Bedenken Sie aber, dass Ihr Kind mit dem Kinder- oder Jugendvelo aktiv am Strassenverkehr teilnimmt. Deshalb ist Sicherheit besonders wichtig. Das Tragen von Fahrradbekleidung wie etwa Schutzhandschuhen oder Warnwesten sowie Helmen ist deshalb für Kinder jeden Alters Pflicht.

Bevor Sie Ihren Nachwuchs auf einem Kindervelo fahren lassen, sollten Sie ausserdem folgende Punkte beachten:

  • Stellen Sie sicher, dass die Bremsen am Kinder- oder Jugendvelo immer richtig eingestellt sind.
  • Prüfen Sie Lichter und Reflektoren am Kindervelo sorgsam.
  • Testen Sie die Sattelhöhe des Kinderfahrrads und stellen Sie sie gegebenenfalls neu ein.
  • Machen Sie Ihr Kind eingehend mit den Verkehrsregeln vertraut und üben Sie diese regelmässig.
  • Rüsten Sie das Fahrrad gegebenenfalls mit weiteren Velo-Sicherheitsutensilien aus wie etwa Reflektorstickern oder Abstandsfähnchen.

Kindervelos in verschiedenen Designs kaufen

Bei allen Sicherheitsvorkehrungen darf natürlich auch eines nicht zu kurz kommen: das Design des Fahrrads. Genauso wie für Erwachsene, spielt auch für Kinder schon eine Rolle, welche Farbe das Velo hat. Das wird umso wichtiger, je älter das Kind ist. Während einige Kinder verspielte Muster in klassischem Rosa, Blau oder Grün bevorzugen, darf es für manche gern ein bisschen sportlicher zugehen. Hier sollten Sie beim Kauf eines Velos ganz den Geschmack Ihres Kindes berücksichtigen, denn nur wenn das Velo richtig gut gefällt, wird Ihr Kind auch gern damit fahren und die nötigen Sicherheitsvorkehrungen befolgen.

Ihre Abmeldung war erfolgreich.